Steiermark: Wien Energie nimmt steilstes Sonnenkraftwerk in Betrieb

Steiermark: Wien Energie nimmt steilstes Sonnenkraftwerk in Betrieb

Mega-Solarprojekt von Wien Energie versorgt umgerechnet 5.000 Haushalte in Ratten mit Sonnenstrom

Wien Energie feiert die Inbetriebnahme ihrer steilsten Photovoltaikanlage, die nicht nur Strom produziert, sondern auch als Weidefläche für Schafe dient. Die Anlage mit einer Leistung von 15 Megawatt befindet sich in der Gemeinde Ratten im Bezirk Weiz, Steiermark, und wurde auf 1.200 Metern Seehöhe errichtet. Der Bau dieser Anlage wurde vom Bauunternehmen Strabag im Auftrag von Wien Energie durchgeführt.  Mit einem Gefälle von bis zu 85 Prozent war die Montage der Sonnenmodule besonders herausfordernd und ist nun abgeschlossen. _„Jedes neue PV-Kraftwerk wie dieses hier in Ratten bringt uns unserem Ziel näher: eine sichere, nachhaltige und unabhängige Energieversorgung für die Steirerinnen und Steirer sicherzustellen. Als Land Steiermark unterstützen wir den PV-Ausbau auf unterschiedlichen Ebenen: Mit dem Sachprogramm Photovoltaik haben wir mit der überörtlichen Raumplanung 778 Hektar an PV-Vorrangflächen identifiziert, zusätzlich wurden seit 2022 auf örtlicher Ebene weitere 407 Hektar PV-Fläche gewidmet. Der Erfolg der Anstrengungen ist messbar: Noch nie wurde in unserem Land so viel erneuerbare Energie erzeugt, aktuell liegen wir sogar über dem selbst gesteckten Zielpfad_”, betont Ursula Lackner, steirische Landesrätin für Umwelt, Klimaschutz, Regionalentwicklung, Energie und Raumordnung. Das Mega-Sonnenkraftwerk kann umgerechnet rund 5.000 steirische Haushalte mit sauberer Energie versorgen. 

Mit der Eröffnung der neuen Mega-Photovoltaikanlage macht Ratten einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. _„Diese Anlage deckt unseren Energiebedarf und den der umliegenden Gemeinden umweltfreundlich. Ich bin stolz, dass Ratten eine Vorreiterrolle in der Nutzung erneuerbarer Energien einnimmt. Gemeinsam gestalten wir eine grünere Zukunft”_, so Thomas Heim, Bürgermeister von Ratten. Michael Strebl und Karl Gruber, Geschäftsführer von Wien Energie, betonen die gute und langjährige Zusammenarbeit mit der Gemeinde_: „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Gemeinde Ratten den Weg der Nachhaltigkeit gehen. Wasser- und Windkraft nutzt die Gemeinde bereits. Mit der Inbetriebnahme des Mega-Solarkraftwerks erzeugen wir nun auch Ökostrom mit der Kraft der Sonne.“_ 
STRABAG übernahm die vollständige Planung und Umsetzung, einschließlich der Bodenvorbereitung, Installation und Inbetriebnahme der 26.433 PV-Module. _„Wir haben es uns zum Ziel gemacht, mit unserer Expertise zum Fortschritt der Energiewende in Österreich beizutragen. Sonnenlicht als kraftvolle Energiequelle zu nutzen ist zwar bereits gelebte Praxis, in diesem Umfang jedoch bemerkenswert und zukunftsweisend“_, so Matthias Loimayr, Vorstandsmitglied der STRABAG AG Österreich. 

Franziska Bauer-Hartig
Pressesprecherin Wien Energie
Tel.: +43 664 88481304
E-Mail: franziska.bauer-hartig@wienenergie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender