FP-Bors/Reifenberger: ÖVP-Schweinerei bei Umbenennung des Fliegerhorsts Brumowski

FP-Bors/Reifenberger: ÖVP-Schweinerei bei Umbenennung des Fliegerhorsts Brumowski

Tanner hat an allen Empfehlungen vorbei entschieden!

St. Pölten (OTS) – „Ein der FPÖ zugespielter Akt aus dem Verteidigungsministerium beweist, dass ÖVP-Verteidigungsministerin Tanner bei der umstrittenen Umbenennung des Fliegerhorsts Brumowski an allen Empfehlungen vorbei agiert hat“, gab der freiheitliche Landesparteisekretär LAbg. Andreas Bors bekannt. „Die neue Namensgebung nach Leopold Figl ist demnach ein reiner ÖVP-Willkürakt und eine Beschämung der eigens dafür eingesetzten Kommission“, so Bors.

So habe Tanner mehrmals erzählt, dass sie nur den Empfehlungen der militärischen Denkmalkommission gefolgt sei. „Der Akt aus dem Verteidigungsministerium beweist jedoch das genaue Gegenteil“, so auch FPÖ-Wehrsprecher NAbg. Volker Reifenberger. Darin stehe wörtlich: „Nach ausführlicher Diskussion wird Leopold Figl, dessen herausragende Verdienste um die 2. Republik außer Frage stehen, als nicht direkt mit dem ÖBH zu verknüpfende Person interpretiert“. Trotzdem habe sich Tanner dafür entschieden den Fliegerhorst nach Figl zu benennen, obwohl die Kommission die Namen Pabisch, Tauschitz, Bernegger oder Fliegerhorst Langenlebarn vorgeschlagen habe, so Reifenberger.

Ebenfalls nicht ganz sauber habe auch Tullns ÖVP-Bürgermeister Eisenschenk agiert, der im Vorfeld der Umbenennung mehrmals betont habe sich nicht einmischen zu wollen und der Sache neutral gegenüberzustehen. Im Akt des BMLV stehe jedoch wörtlich: „Die Bürgermeister von Tulln (Anm. und weiterer Gemeinden)…schlagen Leopold Figl vor.“ „Als sehr neutral kann man das nicht bezeichnen“, kommentierte Bors.

Angesichts dieser „ÖVP-Schweinerei“ bei der Namensgebung wundere es auch nicht, dass Tanner eine diesbezügliche parlamentarische Anfrage der FPÖ mehr als flapsig beantwortet habe, kritisierte Reifenberger. Es wundere ebenfalls nicht, dass Tanner genau jenen Bericht, der der FPÖ zugespielt worden sei, geheim halten wolle, so Reifenberger.

FPÖ Niederösterreich Landtagsklub
0664/8150962
j.lielacher@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender